Ein Spiegel war teurer als ein Gemälde von Raphael…

Was für uns heute selbstverständlich ist war für die meisten Luxus oder gar unerschwinglich: der Spiegel. Im Italien des 16. Jahrhunderts kostete ein Spiegel 8000 Pfund, ein Gemälde von Raphael 3000 Pfund. Die Spiegelbauer von Murano genossen hohe Priviligien und durften die Töchter des Adels heiraten. Wehe aber, sie verliessen Venedig, um sich an einem anderen Ort selbstsständig zu machen: Dann drohte ihnen die Todesstrafe, wenn Sie das Geheimnis verrieten… lesen Sie die ganze Geschichte von Sheila Gibson Stodley im Art & Antiques Magazine,  Upon reflection…

 

Share this post:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinFacebooktwittergoogle_pluslinkedin
Follow Notes about Art:
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.