Kongress: Authentication in Art – 11.-13. Mai 2016 Den Haag

Die Konferenz der Authentication in Art Foundation findet nach 2 Jahren wieder zwischen dem 11. und 13. Mai 2016 in Den Haag statt. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt Mittel, Wege und Methoden zu finden, um Fälschungen zu erkennen und zu bekämpfen. Fragen zur technologischen Untersuchung werden genauso behandelt, wie juristische oder historische Themen. Unter anderem bespricht Prof. Martin Kemp die technologischen Fragen zur “Bella Principessa” Leonardo da Vincis. Ergänzend dazu beleuchtet die historische Mode Expertin Elisabetta Gnignera, die Mode und Frisuren der Renaissance als mögliche Hilfe zur Entdeckung von Fälschungen; Prof Dr Enrique Mallen stellt den neuen digitalen “catalogue raisonné” von Pablo Picasso vor.

Erstmalig setzt die AiA einen Preis von EUR 10 000 für den/oder diejenigen aus, die neue Ideen zur Untersuchung der Echtheit präsentieren.

Hier geht es zum Programm.

 

Share this post:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinFacebooktwittergoogle_pluslinkedin
Follow Notes about Art:
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.