Das besondere Bewertungssystem der Arbeiten von Paul Klee

Wussten Sie was SKL heisst? “Sonderklasse – unverkäuflich” Mit diesem Kürzel versah Paul Klee Werke die er für besonders gelungen hielt und für seine Nachlassammlung vorsah. Es gibt ca. 300 Werke “der Sonderklasse” die zwischen 1928 und 1933 entstanden sind. Das Zentrum Paul Klee in Bern veranstaltet noch bis zum 1. Februar 2015 eine Ausstellung mit rund 100 dieser Arbeiten.

Mehr zum speziellen Bewertungssystem Paul Klees und Infos zur Ausstellung finden Sie hier:

Zentrum Paul Klee Bern

 

Share this post:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinFacebooktwittergoogle_pluslinkedin
Follow Notes about Art:
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.