Schlagwort: Druckgraphik

Picassos Linolschnitte: Kunstwerke in Schichten

Picasso experimentierte besonders in den 50er und 60er Jahren mit dem Linolschnitt. Der 1962 entstandene Linolschnitt „Nature morte sous la Lampe“ (Stilleben unter der Lampe) ist eines Hauptwerke des Spaniers. Ein Exemplar dieser Serie wurde 2014 vom British Museum für einen sechsstelligen Betrag erworben. Die scheinbar einfache, fast naive Ausführung des Blattes ist jedoch weitaus…

Dem Künstler nahe sein: Papierarbeiten als Sammelgebiet

Wussten Sie, dass der Berliner Maler Adolph von Menzel (1815-1905) immer einen Bleistift zur Hand hatte und nahezu alles zeichnete, was ihm, unter die Augen kam? Ihm ging es, als Chronist seiner Zeit, weniger um das Erarbeiten einer bestimmten Komposition als um das Festhalten des Moments. Viele seiner zahlreichen Zeichnungen fanden gar nicht erst den Weg in eines seiner…

Die Methoden von Ernst Ludwig Kirchner, Neues zur Forschung und Ausstellungstipps

Farben nannte Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) sein „Erkennungszeichen“, die er aus den neuen industriell produzierten Tuben auf die Leinwand auftrug. Vermischt mit etwas Wachs bekamen sie eine matte aber intensive Leuchtkraft. Die Art wie er diese verwendete war bahnbrechend und ungewöhnlich etwa wie beim blauen Gesicht der Dodo (Abb.), oder den  gelbe Akten der „Tanzschule“…

Video: Wenn 211 Bilder des Rijksmuseum tanzen…

So haben Sie Druckgraphik wohl selten gesehen: „Look at Mary moving and shaking! „ ist ein Video von Christian Borstlap für das Rijksstudio, dem neuen Kind des Amsterdamer Rijksmuseum: 125 000 Kunstwerke  wurden anlässlich der Eröffnung des Museums im April 2013 in einer hohen Auflösung fotografiert und zur freien Verwendung online gestellt. Der preisgekrönte Film…

Amazons Kunstportal: Schräge Kommentare, Erste Erfahrungswerte und Gefahren

Bereits 40 000 Werke, von 4500 Künstlern sind jetzt auf dem neu gegründeten Kunstportal  seit 2 Wochen online. Man kann benutzerfreundlich nach Farben, Künstlern, Technik oder  Preis recherchieren. „Interessante“ Kommentare Das Amazon nicht als Kunstportal geboren wurde, merkt man spätestens bei den teilweise sehr erheiternden „consumer reviews“, die besonders bei hochpreisigeren Werken zu lesen sind,…

Kostbare Druckwerke, Teil III: Radierung und Kupferstich

Beide Techniken sind Tiefdruckverfahren und verbreiteten sich im Wesentlichen ab dem Beginn des 15. Jahrhunderts durch Gold-, Silber- und Waffenschmiede bevor sie zum künstlerischen Ausdrucksmittel wurden: Man erkannte, dass sich die auf dem Metall eingeritzten Ornamente mit Russ oder Farbe befüllen liessen und man mittels einem feuchten Papier einen Abdruck abnehmen konnte. Diese Abdrücke dienten…

Kostbare Druckwerke, Teil I: Lithographie

Anlässlich einer Ausstellung der Druckgraphik des deutschen Expressionismus aus der eigenen Sammlung von 2011, hat das Museum of Modern Art in New York hat eine Reihe von sehr anschaulichen Videos herausgebracht, die die einzelnen Drucktechniken genau erklären. Druckgraphik war gerade für die Künstler des Expressionismus eine günstige Alternative, um ihre Ideen zu verbreiten und um…

What is a print?

Wie war das mit der Radierung, dem Holzschnitt oder der Lithographie? Und wie sind da die einzelnen Arbeitschritte? Das Museum of Modern Art in New York, hat diese Frage in interaktiven animierten Zeichnungen ausführlich erklärt: Museum of Modern Art/ what is a print?