Kategorie: Tipp

Nordspanien und Nordportugal: Kein Kulturtrip?

Mosteiro Amares Kreuzgang Kultur Kulturtrip

Wir waren waren uns letztes Jahr einig: Nordspanien und Nordportugal sollten es werden. Ganz anders als im Süden soll es dort grün und eher kühl sein. Es war das perfekte Reiseziel, um viel Zeit in der Natur zu verbringen. Denn ich wünschte mir möglichst wenig Kultur, da ich ja schon berufsbedingt den ganzen Tag mit…

Ausstellung: Käthe Kollwitz – Die Skulpturen. Zwischen Original, Reproduktion und Material

Die plastischen Arbeiten in der Ausstellung „Gussgeschichten“ des Käthe Kollwitz Museum in Köln zeigen einen weniger bekannten Aspekt der bereits zu Lebzeiten (1867-1945) anerkannten Künstlerin.  „Rund 140 Exponate, darunter 50 plastische Arbeiten in Gips, Stucco, Bronze und Zink“ sind zu sehen. Die Exponate sind in fünfjähriger Recherchearbeit der Kuratorin Annette Seeler zusammengetragen worden. Parallel zur Ausstellung…

Kongress: Authentication in Art – 11.-13. Mai 2016 Den Haag

Die Konferenz der Authentication in Art Foundation findet nach 2 Jahren wieder zwischen dem 11. und 13. Mai 2016 in Den Haag statt. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt Mittel, Wege und Methoden zu finden, um Fälschungen zu erkennen und zu bekämpfen. Fragen zur technologischen Untersuchung werden genauso behandelt, wie juristische oder historische Themen.…

„Wir brauchen einen umfassenden Ansatz und keine Stigmatisierung“  

Interview mit RA Dr. Hannes Hartung Dr. Hannes Hartung hat sich  das Kunstrecht auf seine Fahnen geheftet. Er ist der Gründer der Kanzleikooperation Themis und wird sich im kommenden Jahr der deutschen Großkanzlei Buse Heberer Fromm als Partner anschließen. Man kennt ihn als ehemaligen Anwalt von Cornelius Gurlitt. Herr Dr. Hartung, wollten Sie schon immer…

Symposium: 300 Jahre Wiener Porzellanmanufaktur 15.+16.10.2015

Das Museum für angewandte Kunst in Wien ist das Museum, welches neben einer reichen Dokumentation, den grössten Bestand an Wiener Porzellan besitzt. Da ist die Organisation eines Symposiums über die Objekte der 1718 gegründeten zweitältesten Porzellan Manufaktur Europas nach Meissen mehr als naheliegend. Die Konferenz ist wissenschaftliche Vorbereitung und Auftakt der Ausstellung  „300 Jahre Wiener…

Buchtipp und Gewinnspiel: Marianne Feilchenfeldt Breslauer: Bilder meines Lebens. Erinnerungen

Wer war der Künstler, der die Söhne von Marianne Feilchenfeldt Breslauer portraitierte? Es gibt drei Bücher zu gewinnen! Zusätzliche Informationen (Gewinnspiel vom 28.9.2015, 16 Uhr und 1.10.2015 23 Uhr) und Teilnahmebedingungen finden Sie am Ende des Posts. Viel Glück! Die Geschichte der Fotografin und Galeristin Marianne Feilchenfeldt Breslauer. Frühe Leidenschaft für Kunst Mit gerade einmal…

Der richtige Rahmen und 10 Tipps

Eine Frage des Geschmacks? Kaum jemand würde das Gemälde eines Impressionisten so rahmen, wie dies von den Künstlern ursprünglich gedacht war: Nämlich glatt und weiss, damit die Farben des Gemäldes stärker zur Geltung kommen. Heute erscheinen sie meist, für den Zeitgeschmack „standesgemäss“, in aufwändigen, nahezu Barock anmutenden Rahmen. Mode ist eine Sache, die persönlichen Vorlieben…

Buchtipp: „Provenance, an alternate history of art“

Die Provenienz, die Herkunftsgeschichte eines Kunstwerkes, ist weit mehr als nur eine Auflistung dessen Vorbesitzer beim Verkauf über Auktionen oder Kunsthändler, meint sinngemäss die Herausgeberin Gail Feigenbaum in ihrem Vorwort. Die Vorträge der 96th College Art Association Conference in Dallas zum Thema „Provenance, the Transformative Power“ vom 21. Februar 2008 bilden die Grundlage dieses Buches.…

Lesetipp: „In the foosteps of Cézanne“ (zit.)

Der Photograph Phil Haber erzählt in seiner 2011 erschienen Artikelserie von seiner Reise nach Aix en Provence auf der er den Spuren von Paul Cézanne folgte. Hier geht es um das Haus der Familie des Künstlers, das Jas de Bouffan, das vom Vater erworben wurde und das ihm viele Male als Motiv diente. Es ist…

Zustandsberichte neu gedacht

Wer regelmässig Kunst erwirbt, weiss: Wer das Original vor Ort nicht begutachten kann, benötigt meist einen Zustandsbericht, der für Kauf, Nicht-Kauf aber auch die Höhe des Preises oft entscheidend ist. Genauso liefern diese Angaben im Schadensfall oder bei grossen Ausstellungen wichtige Informationen. Gerade bei wertvollen Werken, kann so ein Dokument schon einmal sehr aufwendig sein.…

Das besondere Bewertungssystem der Arbeiten von Paul Klee

Wussten Sie was SKL heisst? „Sonderklasse – unverkäuflich“ Mit diesem Kürzel versah Paul Klee Werke die er für besonders gelungen hielt und für seine Nachlassammlung vorsah. Es gibt ca. 300 Werke „der Sonderklasse“ die zwischen 1928 und 1933 entstanden sind. Das Zentrum Paul Klee in Bern veranstaltet noch bis zum 1. Februar 2015 eine Ausstellung…

Die Methoden von Ernst Ludwig Kirchner, Neues zur Forschung und Ausstellungstipps

Farben nannte Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) sein „Erkennungszeichen“, die er aus den neuen industriell produzierten Tuben auf die Leinwand auftrug. Vermischt mit etwas Wachs bekamen sie eine matte aber intensive Leuchtkraft. Die Art wie er diese verwendete war bahnbrechend und ungewöhnlich etwa wie beim blauen Gesicht der Dodo (Abb.), oder den  gelbe Akten der „Tanzschule“…

Nachwuchs! Junge Antiquitätenhändler formieren sich

Expertise und Jugend muss kein Gegensatz sein: Sie sind zwischen 25 und 35 Jahre alt und interessieren sich nicht nur für Kunst und Antiquitäten, sondern haben daraus ihren Beruf gemacht: Gemeint sind die Mitglieder der neu gegründeten Association des jeunes Antiquaires die vom 13.-15 September 2014  auf der Espace Pierre Cardin in Paris ihren Debut…

Frauenpower quer durch die Jahrhunderte: 4 Links zum anklicken und lesen.

  Obwohl die meisten Künstlerinnen des  18. Jahrhundert in  Frankreich in Kunstschulen studieren durften, erfolglos waren sie bei weitem nicht: Ihre Werke gehörten mit zu den Gefragtesten der Zeit. Förderer waren in erster Linie Frauen aus den königlichen Kreisen wie Königin Marie-Antoinette oder die Töchter von Ludwig den XV, Mesdames Adélaïde and Victoire. Sie unterstützten…