Kategorie: Künstler

About passion for art and added value.

art

Vastari is an online plattform that brings art collectors and museum curators together. I had the opportunity to speak with Bernadine Broecker, founder and CEO of Vastari, at the Authentication in Art congress in The Hague (11.5.-13.5.2016) about her „child“, why it is interesting for collectors and her new projects. Bernadine, how and why was the idea of…

Ausstellung: Käthe Kollwitz – Die Skulpturen. Zwischen Original, Reproduktion und Material

Die plastischen Arbeiten in der Ausstellung „Gussgeschichten“ des Käthe Kollwitz Museum in Köln zeigen einen weniger bekannten Aspekt der bereits zu Lebzeiten (1867-1945) anerkannten Künstlerin.  „Rund 140 Exponate, darunter 50 plastische Arbeiten in Gips, Stucco, Bronze und Zink“ sind zu sehen. Die Exponate sind in fünfjähriger Recherchearbeit der Kuratorin Annette Seeler zusammengetragen worden. Parallel zur Ausstellung…

Fundstück: Hieronymus Bosch Garten der Lüste – interaktiv

Anlässlich des 500. Todestages von Hieronymus Bosch zeigen das Prado in Madrid (31.5.-11.9) und das Noordbrabandts Museum in s’Hertogenbosch (noch bis 11. Mai), zwei grosse Ausstellungen mit den Werken des Flamen. Der um 1500 entstandene „Garten der Lüste“ des Künstlers  befindet sich heute im Prado in Madrid. s’Hertogenbosch hätte das Triptychon auch gerne für seine Ausstellung gehabt,…

Cheer up, young man, it could have been worse!

A brief analysis of the Taipei painting incident Dr. Martin Pracher A short video currently went viral where an unfortunate young boy tripped and punched a tear in an Italian baroque painting supposedly by the painter Paolo Porpora (1617-1673) and later said to be from the hand of Mario Nuzzi (1603-1673). The fist size hole…

Ausstellungstipp: Gustave Caillebotte, Maler und Sammler

Durch seine wohlhabende Familie, sein Vater besass ein Textilunternehmen, hatte es Gustave Caillebotte nicht so nötig wie seine impressionistischen Malerkollegen für seinen Lebensunterhalt zu malen. Vielmehr sammelte er die Werke seiner Freunde und finanzierte deren Ausstellungen, an denen er ebenfalls manchmal teilnahm. Mit seinen Themen leistete er Pionierarbeit auch wenn man ihm vorwarf zu gewöhnliche…

A return ticket for Serodine

By Fabrizo Dassie, Milano. „The Inedited Portrait of a Young Man“ (Oil on canvas, 30×40 cm) by Giovanni Serodine (Ascona 1600-1631 Rome) has not always been a recognized work of art by one of the most important painters of the European baroque, before it arrived at the Museo Cantonale di Züst (Ticino), but a painting…

Lesetipp: „In the foosteps of Cézanne“ (zit.)

Der Photograph Phil Haber erzählt in seiner 2011 erschienen Artikelserie von seiner Reise nach Aix en Provence auf der er den Spuren von Paul Cézanne folgte. Hier geht es um das Haus der Familie des Künstlers, das Jas de Bouffan, das vom Vater erworben wurde und das ihm viele Male als Motiv diente. Es ist…

The two Towers: Turm der blauen Pferde

By Jean Marie Carey  Turm der Blauen Pferde is two images, one the massive masterwork missing since 1945, the other a standard postcard in the Bayerische Staatsgemaldesammlungen in Munich. The images are fraternal, not identical twins, but they do show the same group of four horses. Franz Marc, Turm der blauen Pferde, (1913) 14 by…

Confrontations and Reconciliations

By Jean Marie Carey Franz Marc had complicated dealings with his Blaue Reiter colleagues, particularly August Macke, but also Gabriele Münter. Marc, who, from the moment of his introduction to Wassily Kandinsky in 1911 captivated the Russian painter, was for the most part cordial to Münter, who resented Marc’s demands on Kandinsky’s attention and time.…

Kennen Sie Florine Stettheimer?

Bis letzten November war mir Florine Stettheimer (1871-1944), eine New Yorker Künstlerin, die bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges mit Ihrer Familie in Deutschland lebte und viel in Europa reiste, kein Begriff.  Ihre Werke tauchen nicht auf dem Kunstmarkt auf und ihre letzte grosse Retrospektive fand 1995 im Whitney Museum of American Art statt. Die…

Das besondere Bewertungssystem der Arbeiten von Paul Klee

Wussten Sie was SKL heisst? „Sonderklasse – unverkäuflich“ Mit diesem Kürzel versah Paul Klee Werke die er für besonders gelungen hielt und für seine Nachlassammlung vorsah. Es gibt ca. 300 Werke „der Sonderklasse“ die zwischen 1928 und 1933 entstanden sind. Das Zentrum Paul Klee in Bern veranstaltet noch bis zum 1. Februar 2015 eine Ausstellung…

The discovery of an early Toorop

Guestpost by Wendela Wagenaar-Burgemeister I was asked to advise on an inheritance formed by a collection of nineteenth- and twentieth century- Dutch paintings and works on paper, porcelain and glass. Among the paintings was a so far unrecorded beautiful small landscape with houses by the Dutch artist Jan Theodoor Toorop (1885-1928), 28 x 35 cm.,…

Die Methoden von Ernst Ludwig Kirchner, Neues zur Forschung und Ausstellungstipps

Farben nannte Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) sein „Erkennungszeichen“, die er aus den neuen industriell produzierten Tuben auf die Leinwand auftrug. Vermischt mit etwas Wachs bekamen sie eine matte aber intensive Leuchtkraft. Die Art wie er diese verwendete war bahnbrechend und ungewöhnlich etwa wie beim blauen Gesicht der Dodo (Abb.), oder den  gelbe Akten der „Tanzschule“…

Bis die Streifen sitzen… Auf den Spuren von Piet Mondrian

„Das kann ich auch“, meinen Viele, die vor den Werken Piet Mondrians stehen: Klare Farben und reduzierte geometrische Formen bestimmen seine Gemälde. Aber was einfach aussieht muss nicht einfach sein, das mussten auch diejenigen erkennen, die versuchten, das letzte Werk Piet Mondrians, „Victory Boogie Woogie“ (1942 -1944) heute im Gemeentemuseum Den Haag, zu kopieren. Ein…