Monat: Juni 2015

Alt Meister Zeichnungen – ein lohnenswertes Sammelgebiet?

Zeichnungen werden zu unrecht unterschätzt. Sie zeigen das Hinarbeiten des Künstlers auf eine Idee oder Komposition und bilden häufig die Grundlage zum fertigen Kunstwerk. Oft sind diese Arbeiten „unvollständig“. Sie geben „nur“ Details wieder. Aber genau dadurch bekommen sie Bewegung und Lebendigkeit im Vergleich zum ausgeführten Ergebnis. Dass das Sammeln von Zeichnungen nicht teuer sein…

Buchtipp: „Provenance, an alternate history of art“

Die Provenienz, die Herkunftsgeschichte eines Kunstwerkes, ist weit mehr als nur eine Auflistung dessen Vorbesitzer beim Verkauf über Auktionen oder Kunsthändler, meint sinngemäss die Herausgeberin Gail Feigenbaum in ihrem Vorwort. Die Vorträge der 96th College Art Association Conference in Dallas zum Thema „Provenance, the Transformative Power“ vom 21. Februar 2008 bilden die Grundlage dieses Buches.…

Lesetipp: „In the foosteps of Cézanne“ (zit.)

Der Photograph Phil Haber erzählt in seiner 2011 erschienen Artikelserie von seiner Reise nach Aix en Provence auf der er den Spuren von Paul Cézanne folgte. Hier geht es um das Haus der Familie des Künstlers, das Jas de Bouffan, das vom Vater erworben wurde und das ihm viele Male als Motiv diente. Es ist…

Ausstellungstipp: „Die Meister-Sammlerin Karoline Luise von Baden“

  Die Markgräfin Karoline Luise von Baden (1723-1783) war eine moderne Sammlerin: Sie hatte europaweit ihre Agenten, die sie auf Gelegenheiten aufmerksam machten. Sie kaufte gelegentlich bei Auktionen, von denen sie sich die Kataloge zusenden liess und besass ausserdem einen reichen Bestand an gedruckten Kunstbüchern. Gute Voraussetzungen also, um die Kunst zu sammeln, die heute…